KATANA™ Zirconia HTML

Kuraray Europe GmbH
Philipp-Reis-Str. 4
65795 Hattersheim
Kundenservice-Telefon: 069/305 35835
Hersteller / Vertrieb
Kuraray Noritake Dental Inc., Japan/
Kuraray Europe GmbH
Philipp-Reis-Str. 4
65795 Hattersheim
Vertrieb seit wann?
2013
Materialart
Zirkoniumoxid
Kennzeichnung nach welchen Standards?
CE (DIRECTIVE 93/42/EEC MEDDEV Annex II), ISO 6872
Zusammensetzung in Masseprozent aller Bestandteile
ZrO2 + Y2O3 : >98.0 (wt %), weitere: <= 2,0 (wt %)
Dichte in g/cm³
6,0 g/cm³
Härte nach Vickers
1.280
Elastizitätsmodul in GPa
214 GPa
Biegefestigkeit in MPa
1.125 MPa
Weibullmodul
k. A.
Wärmeausdehnungskoeffizient WAK [ ]
9,9 *10-6 K-1
Welche Verblendkeramiken sind möglich?
CERABIEN™ ZR, CERABIEN™ ZR PRESS LF
Verbundfestigkeit nach Schwickerath (falls vorhanden)
k. A.
Indikationen: a) Vollkronen b) Kappen für Einzelkronen c) Gerüste für vollanatomische Brücken d) Gerüste für Verblendbrücken e) Primärkronen f) Inlays und Onlays g) Inlaybrücken und Marylandbrücken
a) Seitenzahnkronen
b) dreigliederige Seitenzahnbrücken
c) weitspannige Seitenzahnbrücken
Konditionierung vor dem Befestigen
mit Aluminiumoxid bei einem Druck von 2 bar abstrahlen, Primer (z. B. CLEARFIL™ CERAMIC PRIMER PLUS : Kuraray Noritake Dental) Behandlung
Befestigung
Komposit Kunststoff Zement ist empfohlen (z. B. PANAVIA™ V5: Kuraray Noritake Dental)
Präparationsempfehlungen
0,4 mm oder mehr
Ausarbeitungsempfehlungen
trocken fräsen
Einfärbung der Rohlinge bei ZrO2
voreingefärbte Färbung in verschiedenen Farben
Endbearbeitung: Glanzbrand oder Polieren (Poliermaterial)
Cerabien™ ZR/CERABIEN™ ZR FC Paste Stain, Polieren: Pearl Surface Z (Kuraray Noritake Dental); KATANA™ ZR Twist Dia
Bei Kunststoffrohlingen: Welche Verblendkunststoffe sind möglich, welche Primer sollten verwendet werden
Cerabien™ ZR, ESTENIA™ C & B: Kuraray Noritake Dental
Wissenschaftliche Studien zu den Materialien
auf Anfrage
Verpackungseinheit der Rohlinge
eine Disk pro Packung
Preise der Rohlinge (alle verschiedenen Größen)
auf Anfrage
Für welche CAD/CAM-Systeme freigegeben?
für alle offenen Fräseinheiten mit Aufnahme Ø 98,5 mm
Zertifikat zur Echtheit der Fräsrohlinge
k. A.
Qualitätsmanagement
ISO 13485:2003, EN ISO 13485:2012
Homepage