Bupivacain 0,25% / 0,5% JENAPHARM® Injektionslösung

mibe GmbH Arzneimittel
Münchener Straße 15
06796 Brehna
Kundenservice-Telefon: 034954/247-0
Hersteller
mibe Gmbh Arzneimittel
Münchener Straße 15
06796 Brehna
Wirkstoff
0,25 % entspr. 2,5 mg Bupivacainhydrochlorid/ml; 0,5 % enstpr. 5 mg Bupivacainhydrochlorid 1 H2O/ ml
Zusätze
sonstige Bestandteile: Natriumchlorid, Wasser für Inj.-zwecke; bei 0,5 % zusätzlich Natriumhydroxid, Salzsäure
Dosisempfehlungen
a) Erwachsene
b) Kinder
a) Die Dosierung ist entsprechend den Besonderheiten des Einzelfalls individuell vorzunehmen.
b) Für Kinder sind die Dosierungen individuell unter Berücksichtigung von Alter und Gewicht zu berechnen. Niedrig konzentrierte Bupivacainhydrochlorid-Lösungen wählen.
Grenzdosis für Erwachsene
und Kinder
Erwachsene und Jugendliche ab 12 Jahren: Höchstdosis 2 mg/kg Körpergewicht
Toxizität
kritische Schwellendosis 2,2–4 µg Bupivacain pro ml Blutplasma; weitere Informationen siehe Fachinformation 4.9 und 5.3
Wirkungseintritt
rascher Wirkungseintritt; weitere Informationen siehe Fachinformation 5.1
Wirkungsdauer
lang anhaltende, reversible Blockade; weitere Informationen siehe Fachinformation 5.2
Einsatzmöglichkeiten in Schwangerschaft und Stillzeit
strenge Indikationsstellung in der Frühschwangerschaft; weitere Informationen siehe Fachinformation 4.6
Wechselwirkungen
mit Vasokonstriktoren, mit anderen Arzneimitteln, die eine chemische Strukturähnlichkeit mit Bupivacain aufweisen, wie z. B. bestimmte Antiarrhythmika (wie Lidocain, Mexiletin und Tocainid); Antiarrhythmika der Klasse III (z. B. Amiodaron), zentralen Analgetika und Ether, Lokalanästhetika, nicht depolarisierenden Muskelrelaxanzien
Unerwünschte Wirkungen
siehe Fachinformation 4.8
Kontraindikationen
Überempfindlichkeit gegen Bestandteile bzw. gegen Lokalanästhetika vom Säureamidtyp, schwere Störungen des Herz-Reizleitungssystems, akut dekompensierte Herzinsuffizienz, intravasale Injektion oder intravenöse Regionalanästhesie, Anwendung zur Betäubung des Gebärmutterhalses in der Geburtshilfe (Parazervikalanästhesie); Periduralanästhesie: nicht korrigierter Mangel an Blutvolumen, erhebliche Störungen der Blutgerinnung, erhöhter Hirndruck; weitere Informationen siehe Fachinformation 4.3.
Literatur
auf Abruf beim Hersteller
Darreichungsform
Injektionslösung (in Brechampullen)
Packungsgröße und
Preis pro Packung
0,25 %: 5 Amp./ 10 Amp. zu je 5 ml Injektionslösung;
0,5 %: 5 Amp./ 10 Amp. zu je 10 ml Injektionslösung; Preise abhängig vom Händler
Preis pro Ampulle
abhängig vom Händler
Sonstige Besonderheiten
nähere Informationen siehe Fach- und Gebrauchsinformationen
Homepage